tera-wallpaper-0-hd

TERA: Gameforge bietet jetzt Prepaid-Karten an

In Zusammenarbeit mit den Distributoren Retailo AG sowie InComm Europe Ltd. bietet Gameforge jetzt die Gameforge Card für die MMORPGs des Unternehmens an, darunter auch TERA.

Die Karten sind ab sofort bei bei Aral und Westlotto erhältlich. In den kommenden Wochen könnt ihr sie aber auch über Media Markt und Saturn erwerben. Die Prepaid-Karte soll bei über 5.000 teilnehmenden Verkaufsstellen verfügbar sein. Über die Karte könnt ihr Guthaben im Wert von wahlweise 10 oder 25 Euro erwerben, welches ihr für alle client- sowie browserbasierenden Spiele aus dem Gameforge-Portfolio nutzen könnt. Spieler der MMORPGs AION, Metin 2 und TERA: Rising kommen zum Start der Gameforge Card sogar in den Genuss besonderer Vorteile: Wer seine Gameforge Card im Zeitraum bis 8. Januar in einem der genannten Produkte einlöst, erhält innerhalb der jeweiligen Spielwelt ein exklusives Ingame-Item:

AION – Reittier „Fluffus“ (7 Tage Dauer)
Metin2 – Reittier „White Unicorn“ (30 Tage Dauer)
TERA – Item-Bundle: Piratenkostüm (7 Tage Dauer), Reittier „Fast White Stallion“ (unbegrenzte Dauer), 100% Erfahrungspunkte-Zuwachs (1 Stunde Dauer)

Während die Gameforge Card zunächst bundesweit erhältlich ist, soll das Angebot in Zukunft auch in Österreich und der Schweiz sowie in anderen Ländern verfügbar sein. Die Karlsruher sind mit dieser Maßnahme einer der ersten Anbieter im Sektor Onlinespiele, der im Handel mit einer Prepaid-Karte vertreten ist. Dazu kooperiert das Unternehmen mit dem Distributor Retailo AG, die mit Aral und Westlotto zusammen arbeitet, sowie mit InComm Europe Ltd., welche Media Markt und Saturn abdeckt.

„Die Gameforge Card bietet eine einfache und bequeme Alternative zu den bereits verfügbaren Bezahlarten übers Internet und ist darüber hinaus eine tolle Möglichkeit, die Ausgaben transparent zu halten“, sagt Alexander Samak, Executive Director Monetization bei Gameforge. 

Mit der Gemforge Card erhaltet ihr also eine weitere Möglichkeit, in eurem Lieblings-MMO zu bezahlen, was vor allem für die Spieler interessant ist, die keine Kreditkarte besitzen.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours